Unser Reisegebiet:
Michigan, Indiana, Ohio, Pennsylvania, Maryland und West Virginia
Reisebericht Dezember  2012

Beginnt in Fort Wayne, Indiana und endet in Erolzheim, Deutschland
Jedes Nachricht-Eingabefeld im
Gästebuch ist auf ca. 250
Buchstaben einschließlich
Leerzeichen beschränkt. Für
längere Mitteilungen schickt uns
bitte eine E-Mail unter
morton@rmortonc.com
,,Das Reisen ist der Mortons Lust"
Jedes Nachricht-Eingabefeld
im Gästebuch ist auf ca. 250
Buchstaben einschließlich
Leerzeichen beschränkt. Für
längere Mitteilungen schickt uns
bitte eine E-Mail unter:

morton@rmortonc.com
Reisebericht Mai  bis Juli 2013
Reisebericht Mai bis Juli 2013.
Beginnt am Spring Lake in Michigan und endet in Fort Wayne, Indiana
Gästebucharchiv
Bitte schreibt in unser Gästebuch
Der Monat Mai begann für uns in Michigan am Spring Lake, einem Erholungsgebiet mit
großem Campingplatz, wo wir Timeshare Mitglieder sind.  Michael, Keith, Katja und Ruby,
Michaels Basset Hound, kamen am 3. Mai nach und verbrachten das Wochenende bei uns.  
Wir hatten eine Blockhütte für sie gemietet, denn in unserem Wohnmobil wäre es doch
ein wenig eng geworden. Tagsüber angelten die Drei, Renée machte lange Spaziergänge
mit Ruby und abends kochten wir am Lagerfeuer und rösteten Marshmallows.

Am 8. Mai fuhren wir zurück nach Elkhart, wo die restlichen Reparaturen am Wohnmobil
vorgenommen wurden, nachdem endlich alle Ersatzteile eingetroffen waren.  Unsere neue
Markise wurde auch installiert und am 10. Mai konnten wir nach Fort Wayne zurückkehren.

Am 18. Mai fand die
High-School  Prom (Abschlußball) statt, zu welcher Keith in voller
Garderobe seine Freundin Sarah begleitete.

Wir verbrachten viel Zeit mit unseren Hausbauplänen und merkten sehr bald, dass es gar
nicht so leicht sein würde, Bauherrn für all unsere Sonderwünsche (deutsche Kippfenster,
Rollläden, geo-thermisch heizen und kühlen, etc. etc.) zu interessieren.  Als wir endlich
zwei Angebote hatten, entschieden wir uns für eine
Amischen Firma, deren Besitzer
großes Interesse an unseren Wünschen zeigte, im Gegensatz zum zweiten Bauherrn, der
nie Zeit für uns zu haben schien und alles so machen wollte, wie er es eh und je gemacht
hatte.
Am 1. Juni besuchten wir ein Amischen Fest, zu dem uns unser Bauherr, John Schmucker,
eingeladen hatte.  Es gab viel zu essen und ein Schwein wurde auf einem Grill im Ganzen  
gegrillt.  Es war herrlich saftig!  Die meisten anderen Gerichte wurden von Amischen
Frauen im
„Big Green Egg“  zubereitet.  Sogar Rhabarberkuchen, Pizza, gebackene
Plätzchen und natürlich alle Sorten Fleisch kamen aus dem „grünen Ei“.

Am 7. Juni um 19 Uhr fand Keiths High School Abschlussfeier in der Aula seiner Schule
statt, zu der auch seine Mutter nebst Entourage erschien und wir luden nach der Feier
alle zu Kaffee und Kuchen ein.  

Unser Geschenk für Keith zum Schulabschluss war eine Reise nach Gettysburg in
Pennsylvania zu einigen Schlachtfeldern des amerikanischen Sezessionskrieges.  Keith
interessiert sich für Geschichte, insbesondere Militärgeschichte und die Schlacht von
Gettysburg hat es ihm ganz speziell angetan.  Dieses Jahr war auch noch der 150. Jahres-
tag dieser Schlacht.

Am 16. Juni verließen wir Fort Wayne mit dem Wohnmobil, übernachteten unterwegs in
Mogadore im Bundesstaat Ohio und erreichten Gettysburg gegen 19 Uhr am Tag darauf.  
Während wir in Pennsylvania waren, besuchten wir auch Carlisle und zeigten Keith, wo wir
gewohnt haben, als Michael klein war und wo er zur Schule ging. Zum Abendessen sind wir
in den
„Gingerbread Man“, einer Studentenkneipe, die schon dort war, als wir 1974 -1978
in Carlisle wohnten.  Wir waren 4 Tage in Gettysburg und machten eine Busfahrt mit
Führung durch die Schlachtfelder, besuchten das Militärmuseum, den Soldatenfriedhof,
ein Wachsfigurenkabinett, alle möglichen Denkmäler und etliche Souvenirgeschäfte.  
Keith kaufte für seine Freundin Sarah einen Teddybär mit Uniform aus dem Bürgerkrieg.  
Die Rückfahrt ging durch die Bundesstaaten Maryland, West Virginia und Ohio.  Die erste
Nacht übernachteten wir am Jennings Randolph See in den Bergen von West Virginia.
Keith fand die Fahrt mit dem Wohnmobil durch die Berge nicht so sehr nach seinem
Geschmack.  Er ist ein Kind des Flachlands!  Die zweite Nacht verbrachten wir in der
Nähe von Columbus, Ohio und am 23. Juni kurz nach 15 Uhr waren wir wieder zurück in
Fort Wayne.

Der Juni ging mit allen möglichen Besprechungen in Sachen Hausbau zu Ende.  Das zog
sich in den Juli hinein.  Wir begannen mit der Küchenplanung und am 11. Juli fuhren wir
nach Michigan, wo wir 4 Nächte auf einem Campingplatz in Grass Lake, westlich von
Detroit verbrachten und von dort aus nach Canton zu IKEA fuhren, um unsere Küche
auszusuchen.  Michael kam am Freitag nach und am Samstag fuhren wir gemeinsam zu
IKEA und ließen die Liste aller Küchenschränke zusammenstellen.  Gekauft haben wir sie
noch nicht, da wir keine Transportmöglichkeit für so eine große Ladung hatten und das
Haus ja auch noch nicht stand.  Der Baubeginn wurde von etlichen Verzögerungen
heimgesucht und der erste Spatenstich war noch immer nicht erfolgt.  Michael fuhr am
14. Juli nach Fort Wayne zurück und wir verlegten unseren Standort am Tag darauf zu
unserem Timeshare Campingplatz am Spring Lake in der Nähe von Kalamazoo, Michigan,
wo wir mit einer kurzen Unterbrechung bis zum 29. Juli blieben.

Wir hatten einen Arzttermin in Fort Wayne, den wir nicht verschieben wollten und am
gleichen Tag einen Besprechungstermin mit unserem Bauherrn.  Wir ließen das Wohnmobil
auf dem Campingplatz und fuhren zu Michael, um alles zu erledigen und kehrten am
nächsten Morgen nach Michigan zurück, nachdem wir auch noch einer Besprechung beim
Architekten beigewohnt hatten.  Dann gönnten wir uns ein paar Tage „Urlaub“.  Das
Wetter spielte mit, wir gingen schwimmen und machten Radtouren.  In mehreren Etappen
fuhren wir die gesamte Länge des
Kal-Haven Trails, einem 55 km langen Fahrradweg,
der auf einem ehemaligen Bahndamm von Kalamzoo (Michigan) bis South Haven am
Michigansee angelegt wurde.

Am 29. Juli fuhren wir nach Fort Wayne zurück und am 31. Juli erfolgte endlich der erste
Spatenstich.

Wir melden uns wieder, wenn es etwas zu berichten gibt.
Auf dem Spring Lake
Campingplatz
Um Bilder zu
vergrößern
bitte anklicken
Keith mit Sarah
beim Fototermin
vor dem
Abschlussball.
Amischen  Fest
Gettysburg
Keith am
General Meade
Denkmal
Denkmäler auf
dem
Schlachtfeld
Chuck & Keith mit
Präsident Lincoln
vor dem
Militärmuseum
Keith mit Käppi
des Unionsheers
spielt Soldat
Keith & Renée am Denkmal, das der
Bundesstaat Indiana für seine Gefal-
lenen auf dem Schlachtfeld
errichtet hat
Der erste Spatenstich
Radtour
Ausgangspunkt des
Radwegs in Kalamazoo
Die Hälfte des Weges geschafft
Der Radweg endet am Michigansee
Chuck ruht sich
so richtig aus